©2017 by Guy Helminger. Proudly created with Wix.com

BIOGRAPHIE

Guy Helminger wurde 1963 in Esch / Alzette (Luxemburg) geboren und studierte Germanistik und Philosophie in Luxemburg, Heidelberg und Köln.

Seit 1985 lebt er in Köln und arbeitet als freier Autor.


Im Juni-Juli 2006 war er als Stadtschreiber in Hyderabad (Indien) tätig, im Februar-März 2007 hielt er sich in Teheran im Rahmen des Projektes „westöstlicherdiwan“ auf, im Dezember-Januar 2008-2009 war er author in residence in Saana (Jemen)  und 2015 in Südafrika. 2016 nahm er am Kunstprojekt

„Transformation und Identität - Trauma und Versöhnung“

in Myanmar teil und 2018 am "Gong laut Festival" auf Bali, das in Zusammenarbeit mit indonesischen Künstlern auf die ökologischen Probleme der Insel aufmerksam machte.


2012 Poetikdozentur an der Universität Duisburg-Essen.


Zusammen mit seinem Kollegen Navid Kermani moderiert Guy Helminger seit     2006 den „Literarischen Salon International“ im Kölner Stadtgarten. Er moderierte von 2010-2012 die Sendung KULTUR und von 2012-2017 die Sendung DNA im luxemburgischen Fernsehen, sowie zahlreiche  Literaturveranstaltungen in Köln      und Luxemburg.


Seit 2015 ist er Mitglied der Jury des Heinrich-Böll-Preises der Stadt Köln.


Sein Hörspiel „5 Sekunden Leben“, das der WDR 2001 produzierte, wurde im   gleichen Jahr Hörspiel des Monats März in Deutschland. 2002 erhielt er den Förderpreis für Jugend-Theater des Landes Baden-Württemberg, im selben Jahr    den Prix Servais  für „Rost“. Im Jahre 2004 wurde ihm anlässlich der 28. Tage der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt der 3sat-Preis zugesprochen. Seine Geburtsstadt verlieh ihm 2006 den Prix du mérite culturel de la ville d’Esch. 2015 bekam er den Post-Poetry-Preis und 2016 den Dresdner Lyrikpreis, dazu den Publikumspreis.

 
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now